Get Adobe Flash player

Informationen zur Zimmervermietung

Mit der Reservierung eines Zimmers schließen Sie zugleich einen Vertrag mit Ihrem zukünftigen Gastgeber ab. Damit Sie auch sichergehen können Ihr bestelltes Zimmer zu bekommen, hat der Deutsche Hotel u.- Gaststättenverband Richtlinien ausgearbeitet, die Ihnen wie auch Ihrem Gastgeber Rechte und Pflichten einräumen.

 

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer in Form einer schriftlichen Buchungsbestätigung zugesagt wurde oder auf verlangen eine Anzahlung von 50%, innerhalb von 14 Tagen getetigt wurde. Das kann bei einer Buchung sein, die lange im voraus ist oder bei Events. Die Anzahlung wird im vollen Umfang zurückgezahlt, bei einer Stornierung von 14 Tagen vorher, 20% 7 Tage vorher, 10% 3 Tage vorher.

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages (Buchungsbestätigung) verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichzeitig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. 

3. Der Gastwirt ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers dem Gast Schadenersatz zu leisten.

4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der Vertraglichen Leistungen, den vereinbarten Preis zu zahlen.

5.a) Der Gastwirt ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Soweit sich der Reisende nicht bis spätestens 18.00 Uhr des Anreisetages gemeldet hat.

5.b) Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages, den nach Ziffer 4. errechneten Betrag zu zahlen.

 

 

Datenschutz

 

Die von Ihnen übermittelten Daten werden nur für den Zweck der vertraglichen Vereinbarung verwendet.